SGM-​G300 U21/​E+ - Fischinger erneut am Final mit dabei

Fischinger Quar­tett sichert sich mit Rang 20 in den Vor­run­den die Finalqual­i­fika­tion und been­det den Final­tag auf Rang 21.

Die 28 besten U21/E+-Gruppen aus der ganzen Schweiz kön­nen am Final in Emmen teil­nehmen. Nach Abschluss der drei Qual­i­fika­tion­srun­den lagen die Fischinger mit Fabio und Mat­teo Bil­ger, Sepp Brun­schwiler und Marc Bil­ger mit Run­den­re­sul­taten von 354, 363 und 363 Punk­ten auf Rang 20 und sicherten sich nach 2019 und 2020 bere­its zum drit­ten Mal in Folge die Finalteilnahme.

Bei schönem Wet­ter ist das Schiessen in Emmen in der Regel eine eher her­aus­fordernde Angele­gen­heit. So war es auch dies­mal: Die Scheiben waren ausseror­dentlich hell – beson­ders für die Schützin­nen und Schützen mit dem Stur­mgewehr 90 eine schwierige Sache. So schien es denn auch wenig ver­wun­der­lich, dass die „alten“ Fischinger den Final­wet­tkampf etwas besser meis­terten, als die Nach­wuchss­chützen des Hin­terthur­gauer Quar­tetts. Der „Oldie“ Sepp Brun­schwiler kon­nte sich nach guten 92 Punk­ten im ersten Durch­gang noch steigern und erzielte im zweiten Durch­gang aus­geze­ich­nete 95 Zäh­ler. Marc Bil­ger legte in der ersten Runde 94 Punkte vor und ver­mochte im zweiten Durch­gang mit 92 Zäh­lern nicht mehr ganz an seine Leis­tung aus Runde eins anzuknüpfen. Mat­teo Bil­ger, der erfahrerene der bei­den Junioren rang den zähen Bedin­gun­gen zweimal gute 86 Punkte ab. Fabio Bil­ger war die etwas fehlende Übung nach der coro­n­abe­d­ingten Pause – er war direkt nach über­standener Iso­la­tion an den Wet­tkampf gereist – anzumerken: Mit 83 und 79 Punk­ten kon­nte er seine eige­nen Erwartun­gen nicht ganz erfüllen. Die Fischinger total­isierten 707 Punkte, was in der Endabrech­nung den 21. Schlussrang bedeutete.

Gewon­nen wurde der Wet­tkampf von den Schützin­nen und Schützen aus Ägerital-​Morgarten mit 747 Zäh­lern vor Liebisdorf-​Kleinbösingen (736) und Krat­ti­gen (729).

Die SG Fischin­gen war mit ins­ge­samt drei Grup­pen ange­treten – der Wet­tkampf entspricht aus Sicht der Ver­ant­wortlichen genau der Philoso­phie der Hin­terthur­gauer: Schiessen ist ein Sport, der Alt und Jung verbinden kann.

Mit den Rän­gen 47 und 48 ver­passten die anderen Fischinger Grup­pen die Finalqual­i­fika­tion aber sie platzierten sich in der ersten Ran­glis­ten­hälfte der inge­samt 103 rang­ierten Gruppen.

Gesam­tran­gliste Final U21/​E+